Ausschreibung für Projekte zur Erschliessung natur­wissen­schaft­licher Sammlungen

Schweizer Museen, botanische Gärten und Universitäten können beim Netzwerk Naturhistorische Sammlungen (SwissCollNet) Projekte zur besseren Erschliessung und Digitalisierung ihrer naturwissenschaftlichen Sammlungen einreichen.

Argonauta
Bild: Lisa Schäublin / NM Bern

Mit über 60 Millionen Funden von Tieren, Pflanzen, Pilzen, Steinen, Bodenproben und Versteinerungen lagern in Museen, Hochschulen und botanischen Gärten der Schweiz bemerkenswert umfangreiche Sammlungen, wie ein Bericht der SCNAT von 2019 zeigte. Aber nur gerade 17 Prozent der Objekte sind digitalisiert. Damit ist ein Grossteil der Sammlungen mit einzigartigen Daten zum Zustand der Umwelt für die Forschung kaum zugänglich. SwissCollNet setzt sich dafür ein, diese für Forschung, Lehre und Gesellschaft einfach zugänglich zu machen.

Kategorien

  • Digitalisierung
  • Taxonomie

Kontakt

Dr. Pia Stieger Cecchini
SCNAT
Schweizer Netzwerk Naturhistorische Sammlungen (SwissCollNet)
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
3008 Bern

+41 31 306 93 39
E-Mail